Follow by Email

Samstag, 30. März 2013

Die 10 schönsten Inseln der Welt - Platz 9: Osterinseln


Die Osterinsel oder Rapa Nui ist die westlichste Insel von Chile und liegt in Polynesien. Administrativ gehört sie zur Región de Valparaíso, von der Hauptstadt ist sie jedoch mehr als 3.000 km entfernt. Seit 2007 hat sie weitgehende Autonomie gegenüber der Zentralregierung.
Trotz ihrer geringen Bevölkerung und ihrer weit abgelegenen Lage ist sie ein beliebtes Reiseziel, besonders wegen der von den Ureinwohnern vor Jahrhunderten erstellten Skulpturen, der Moai, die auf der gesamten Insel zu finden sind.
Datei:Moai Rano raraku.jpg

Einziger nennenswerter Ort ist Hanga Roa, die Hauptstadt der Insel, gelegen im Südwesten mit ca. 5.000 Einwohnern. Verteilt über die Insel gibt es ansonsten nur wenige einzelne Hütten, teilweise auch unbewohnt.
Der Flughafen Mataveri International Airport - im Spanischen auch Isla de Pascua Airport (IATA: IPC, ICAO: SCIP) - liegt am südlichen Ende von Hanga Roa und wird 4 x wöchentlich von LAN Airlines angeflogen. Es gibt Verbindungen nach Santiago de Chile und Papeete. Die Flugdauer von Santiago aus beträgt 5 Std 40 Min.
Die Insel kann auch mit einem Schiff erreicht werden, welches knapp eine Woche von Valparaiso aus benötigt.
Da Hanga Roa nicht sehr groß ist, gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel. Die nähere Umgebung kann man zu Fuß erkunden, für die weiter entfernten Ziele ist es ratsam ein Auto oder ein Fahrrad zu mieten.
  • Radiotaxi, Petero Atamu, Tel.: 210 03 99
  • Oceanic Rent a Car, Atamu Tekena, Tel.: 255 13 92, 210 09 86, 210 09 85E-Mail: rapanuioceanic@gmail.com
  • Pascual Rent a Car, Atamu Tekena s/n, Tel.: 210 09 00, 255 16 01E-Mail: paomotus@msn.com
Achtung: Mietwagen sind nur versichert, wenn mit Kreditkarte bezahlt wird!
Datei:Easter Island, Ahu Ko Te Riku (6750469379).jpg
Das Museo Anthropológico Sebastian Englert, im Norden des Ortes, erklärt sehr anschaulich die Geschichte der Insel. Die meisten Schnitzereien und Kunstgegenstände sind Reproduktionen; die Originale werden in Museen der ganzen Welt ausgestellt, vor allem im Thor-Heyerdahl-Museum in Oslo und im British Museum in London. Geöffnet Di bis Fr 9:30 bis 12:30 und 14:00 bis 17.30, Sa und So 9:30 bis 12.30, Eintritt US$ 2,-
Nicht weit vom Museum entfernt und über einen Küstenweg gut zu Fuß zu erreichen liegt der Ahu Tahai. Darauf stehen fünf teilweise schon stark verwitterte Moai. Die Stätte wurde von 1968 bis 1970 von dem amerikanischen Archäologen William Mulloy restauriert. Ein paar Meter weiter nördlich stehen Ahu Vai Uri und Ahu Ko Te Riku mit jeweils einem Moai. Hier kann man jeden Abend spektakuläre Sonnenuntergänge sehen - und fotografieren.
Am westlichen Ortsausgang gibt es einen kleinen botanischen Garten. Hier kann man unter anderem Rückzüchtungen des Toromiro-Baums sehen. Dieser bedeckte früher große Teile der Insel. Versuche, ihn wieder weitläufig anzupflanzen schlugen bisher fehl, da das rauhe Klima und Ungeziefer die Setzlinge immer wieder zerstörten.
Südwestlich vom Ort, hinter dem Flughafen befindet sich die Höhle Ana Kai Tangata. Auf einer Steinplatte kann man interessante Wandmalereien sehen, die leider schon etwas verwittert sind. In dieser Höhle wurden die Schlussszenen des Films Rapa Nui gedreht.
Hauptsehenswürdigkeit der Osterinsel sind die riesigen Moai-Statuen auf ihren Ahus. Um diese zu besichtigen und gleichzeitig auch etwas über ihre Geschichte zu erfahren, ist es ratsam, eine geführte Tour zu buchen. Verschiedene Unternehmen wie auch Privatpersonen bieten Tages- oder Halbtagestouren an:
Datei:Hanga Roa Harbour.jpg
Die noch relativ unberührte Unterwassernatur um die Osterinsel ist für Schnorchler und Taucher ein echtes Paradies. Als besonderes Erlebnis werden nächtliche Tauchtouren angeboten.
Da Surfen seinen Ursprung in Polynesien hat, ist es auch unter den Bewohnern der Osterinsel eine verbreitete und beliebte Sportart. Surfbretter können bei den o. g. Tauchanbietern oder von Privatpersonen gemietet werden. Die Wellen um die Osterinsel bieten auch erfahrenen Surfern die eine oder andere Herausforderung.
Verschiedene Gegenden der Insel sind weder mit dem Auto noch mit dem Fahrrad zu erreichen. Wer diese Gegenden erkunden möchte, kann entweder ein Pferd mieten oder an einem geführten Ausritt teilnehmen.
  • Cabalgatas Pantu, Atamu Tekena (schräg gegenüber vom Museum), Tel.: 2 10 05 77
  • Uri TahaiTel.: 2 55 14 99
  • Emilio Arakie TepaneTel.: 2 10 05 04
Datei:Hanga Roa Post Office.jpg
Es gibt ein Postamt auf der Straße Te Pito o Te Henua, gegenüber vom Hotel O'tai, ca. 50 m vom Hafen entfernt. Hier kann man Postkarten, Briefe und auch Päckchen aufgeben. Wer möchte, kann sich einen "Einreisestempel" in seinen Reisepass geben lassen. Geöffnet Mo-Fr 9:00 bis 13:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr, Sa 9:00 bis 12:30 Uhr.
Auf der Av. Atamu Tekena gibt es mehrere Internet-Cafés, die auch Telefonverbindungen zum chilenischen Festland (vom Staat bezuschusst) bzw. ins Ausland anbieten. Die Verbindung ist nicht besonders schnell, aber recht teuer, da sie über Satellit hergestellt werden muss. Im Flughafen-Gebäude bietet Entel freie WiFi-Verbindungen an.
Roaming funktioniert im Ort sehr gut, außerhalb von Hanga Roa gibt es praktisch keinen Handyempfang. Wer eine chilenische SIM-Card kaufen möchte, kann dies in der Entel-Filiale auf der Straße Oho Vehi tun. Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:30 bis 13:00 und 15:00 bis 17:30 Uhr.

Sehenswürdigkeiten


  • Rano Kau, erloschener Vulkankrater mit subtropischer Vegetation, 1600 m Durchmesser, am Südzipfel der Insel
  • Orongo, ehemalige und restaurierte Kultstätte auf dem Rano Kau
  • Rano Raraku, etwas kleinerer Vulkankrater, jedoch von großer Bedeutung, weil dort die Moais aus dem Fels geschlagen und von dort in alle Richtungen transportiert wurden
  • Ahu Tongariki, wie der Rano Raraku im Südosten der Insel gelegene Kultstätte mit 15 stehenden Moais
  • Tere Vaka, weiterer erloschener Vulkan, höchste Erhebung der Insel (511 m) mit guter Aussicht
  • Poike, der dritte erloschene Vulkan, im äußersten Osten, dort befindet sich auch der kleinste Moai (1,13 m Höhe)
  • Ahu Akiwi, zwischen Hanga Roa und Tere Vaka gelegene Kultstätte mit 5 sehr gut erhaltenen Moais (stehend)
  • Südsee-Strand Anakena, an der Nordküste gelegen, mit Kokospalmen, weißem Sand, direkt neben 2 Ahus (ehemaligen Kultstätten)
  • Iglesia Santa Cruz, Kirche in der Katholizismus und Rapanui-Tradition miteinander verschmelzen (Gesänge, Skulpturen) - jeden Sonntag 10 Uhr findet ein Gottesdienst statt, dessen Besuch unbedingt empfehlenswert ist

Weiterhin gibt es zahlreiche Kultstätten und Höhlenmalereien, die besucht werden können.

Aktivitäten


  • Wandern vor allem im etwas kühleren (20 Grad) Winter, auf den Spuren der vielseitigen und interessanten Kultur und Historie der Rapanui
  • Tauchen mit verschiedenen Unternehmen, auch zu Korallenriffen
  • geführte Rundfahrten um die Insel
  • Reittouren in verschiedene Gebiete
  • Baden und Sonnen am einzigen Strand Anakena (nur dort ist Baden erlaubt!)

Klima


Das Klima ist ozeanisch und mild sowie relativ trocken. Nahezu das ganze Jahr über bewegen sich die Temperaturen zwischen 12 (nachts im Winter) und 30 Grad. Die Wassertemperatur bleibt durchweg über 18 Grad.

Unterkunft


In Hanga Roa gibt es zahlreiche Unterkünfte ab 25 Euro pro Person und Nacht (nach oben hin fast offene Skala). Der einzige Zeltplatz der Insel befindet sich ebenfalls dort (etwas südlich vom Zentrum an der Küste). Ansonsten ist Zelten im gesamten Bereich der Insel für Auswärtige verboten, auch bei Anakena. Um günstiger, oder auf Privatgrundstücken zu zelten sollte man die Einheimischen persönlich gut kennen.



Explora Rapa Nui  


Te Miro Oone S/N, 2770000 Hanga Roa 





Ein Pool mit Panoramablick und ein Whirlpool mit freiem Meerblick erwarten Sie im Rapa Nui auf einem Hügel in Te Miro Oone. Freuen Sie sich auf stilvolle Zimmer sowie ein beeindruckendes architektonisches Design. WLAN und Flughafenshuttles stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung.

Im Explora Rapa Nui entspannen Sie in der Sauna, nehmen ein Sonnenbad auf der Terrasse oder besuchen die Ortschaft Hanga Roa, die nur 8 km vom Hotel entfernt liegt. Auch ein Fahrradverleih ist vorhanden.
Die Zimmer im Rapa Nui bestechen durch eine stilvolle Einrichtung und einen Meerblick. Die Badezimmer sind mit Badewannen, Bademänteln und kostenlosen Pflegeprodukten ausgestattet.
Ein komplettes kontinentales Frühstück mit regionalen Marmeladen genießen Sie im Restaurant mit freiem Blick auf die Landschaft. Regionale Spezialitäten und internationale Küche werden ebenso angeboten.
Zum Flughafen Mata Veri gelangen Sie nach 3 km.









gefällt -mir-button.de Follow my blog with Bloglovin

Freitag, 29. März 2013

Die 10 schönsten Inseln der Welt - Platz 10: Nosy be

Heute Platz 10


Nosy Be, Madagaskar


Die etwa 10 km vor der Nordwestküste Madagaskars gelegene Insel ist vulkanischen Ursprungs. Nosy Be ist etwa 325 km² groß, die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt etwa 26 km und die Ost-West-Ausdehnung rund 20 km. Sie gehört zur Provinz Antsiranana, Inselhauptstadt ist das kolonial geprägte Andoany(alter und auch heute üblicher Name: Hell-Ville). Es herrscht feucht-warmes Klima, die Temperaturen liegen zwischen 25 und 30 °C und sinken auch im Winter nicht unter 21 °C. Der Niederschlag beträgt rund 2000 mm pro Jahr.Nosy Be hat ein eigenes Mikroklima, auch in der Trockenzeit regnet es oft, meist in der Nacht, was für ein üppiges Grün sorgt. Durch ihre Lage nahe dem Kalmengürtel ist die Insel entsprechend windarm. Dennoch gibt es im Winter fallweise Zyklone.

Hier finden Sie Vulkanseen, faule Lemuren, Rumbrennereien, Ylang Ylang-Plantagen und verschlungene Korallenriffe, die praktisch danach schreien, entdeckt zu werden. Naturliebhaber werden sich im schönen Lokobe Nature Special Reserve wie im 7. Himmel fühlen. Musikfans sollten die Insel im Mai besuchen, um das viertägige Donia Music Festival zu erleben.
File:Madagascar21.jpg
Im Lokobe-Naturreservat, das 1923 eingerichtet wurde und 740 Hektar groß ist, gibt es noch den ursprünglichen primären tropischen Regenwald mit den Riesenbäumen Canarium madagascariense und Potameia crassifolia, die bis zu 40 m groß werden. Der mit 450 Metern höchste Berg ist der Lokobe. In den Vulkankratern haben sich elf Kraterseen gebildet, in denen Krokodile leben. Die wichtigste der bewohnten Nebeninseln ist Nosy Ambariovato, auch Nosy Komba Lemureninsel genannt. Die Insel gegenüber der Lokobehalbinsel besteht aus einem kreisrunden 621 m hohen Vulkan, der fast vollständig von Wald und Plantagen bedeckt ist. Weitere kleine Nebeninseln sind Nosy Mitsio, Nosy Sakatia und Nosy Tanikely

Die Insel hat rund 60.000 Bewohner, die meist foko (Ethnien) der Sakalava angehören. Die Kraterseen werden von der Bevölkerung als Heimat ihrer Ahnen betrachtet und sind deshalb heilig. „Fadys“ (Verbote) sind zu beachten: Wer sich ihnen nähern will, muss barfuß gehen, darf nur mit einem Wickeltuch bekleidet sein und keine Kopfbedeckung tragen

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Plongee Toukoul

.
BP 390Nosy Be BP 390Madagaskar
+261 325384798

Toukoul ist mit Abstand die am besten ausgestattete Tauchbasis, alles neu undNatalie, Pascal und Bruno sind einfach super nett. Schöne Tauchgänge mit Meeresschildkröten, Thunfische, Rotfeuerfische, Rochen,Wracks und ganz viel mehr! Toukoul kann man nur empfehlen!

Lokobe Nature Special Reserve
Ein wahres Erlebnis ist der Besuch des 740 ha großen Lokobe-Naturreservats, das den Großteil der östlichen Halbinsel einnimmt und nur über den Wasserweg zu erreichen ist. Lokobe wurde 1923 von der Kolonialverwaltung unter Schutz gestellt und war jahrelang unerreichbar, so dass Flora und Fauna nahezu unberührt erhalten sind. Für den Ausflug ist auf passende Kleidung und reichlich Mückenschutz zu achten, den von den Viechern wimmelt es nur so im Regenwald der Halbinsel. Man fährt über eine kleine Piste bis zu dem kleinen Dorf Ambatozavavy im Osten von Nosy Be. Nach einer kleinen Wanderung durch ein Mangrovengebiet geht es bei einer Flussmündung mit Auslegerbooten weiter. Hier ist man als zusätzlicher Paddler herzlich willkommen. Nach ca. 1 Stunde kommt man im Dorf Ampasipohy inmitten des Naturreservats an. Hier ist auch der Start- und Endpunkt der Dschungelwanderung, auf der von einem Führer viele Pflanzen des Waldes erklärt werden. Im dichten Regenwald finden sich desweiteren Hunderte endemischer Pflanzenarten, zahlreiche Vögel und natürlich weitere Lemuren. Mit etwas Glück bekommt man auch eine Madagaskar-Boa zu sehen, von denen hier etliche Exemplare leben. Bei der Rückkehr in das Dorf ist bereits ein üppiges Essen in einem einfachen Unterstand zubereitet worden. Empfehlen kann ich auch den selbstgebrannten Rum, der mit eingelegten Wurzeln oder Früchten verfeinert wird. Man kann sich zu Hause auch selber solch einen Rum - geht aber noch besser mit reinem, geschmacksneutralem Wodka - herstellen (ich empfehle zum Einlegen Ingwer oder Ananas). Am Nachmittag geht es dann mit der Piroge zurück nach Ambatozavavy.

Hoteltipp

Vanila Hotel & Spa - Nosy Be



BP 325, Nosy Be, 207 Madagaskar‎069 945 192 395‎Foto des Vanila Hotel & Spa, Nosy Be

Lage
Vanila Hotel & Spa liegt am Strand in Nosy Be. In der Umgebung befindet sich: Madirokely Beach. In der Region befindet sich außerdem:Lemuria Land Park und Natural Reserve of Lokobe.

Ausstattung
Am Strand sind Sonnenschirme und Liegestühle verfügbar. Lassen Sie den Alltagsstress hinter sich und tauchen Sie ab ins kühle Nass in einem der 2 Außenpools oder verwöhnen Sie Körper, Geist und Seele im Wellnessbereich des Vanila Hotel & Spa. Dieses Hotel bietet einenShuttle (gegen Gebühr), der Sie schnell und direkt zum Strand bringt.
Foto des Vanila Hotel & Spa, Nosy Be
Dieses Hotel mit Wellnessangebot verfügt über 2 RestaurantsEin Highspeed-Internetzugang (WLAN und LAN) steht Ihnen in den öffentlichen Bereichen gegen eine Gebühr zur Verfügung. Außerdem ist ein Internet-Terminal vor Ort vorhanden. Dieses Hotel mit 3 Sternen verfügt außerdem über Folgendes:KinderbeckenAußenpool (je nach Saison geöffnet) sowie FitnessstudioDas Parken ohne Parkservice ist kostenlos. Sie können eventuell nach dem Auschecken weiterhin die Parkmöglichkeiten nutzen (gegen Gebühr). Dieses Haus wurde im Juni 2012 komplett renoviert.
Foto des Vanila Hotel & Spa, Nosy Be
Zimmer
Die Zimmer bieten Balkone oder Patios, von denen aus Sie einen schönen Blick auf den Strandauf das Meer oder auf den Pool haben. Die 56 klimatisierten Zimmer im Vanila Hotel & Spa sind folgendermaßen ausgestattet: Minibar und ZimmersafesFlachbildfernseher mitSatellitenempfang stehen in den Zimmern zur Verfügung. Die Bäder sind wie folgt ausgestattet: Duschen mit Regenduschen sowie kostenlose Toilettenartikel. Darüber hinaus steht Folgendes zur Verfügung: Deckenventilatoren und zu öffnende Fenster. Der Aufdeckservice wird jeden Abend und der Reinigungsservice täglich angeboten.

Foto des Vanila Hotel & Spa, Nosy Be

Sonntag, 24. März 2013

Lastminute in die Sonne: Osterferien- & Fernreisen-Deals


Gewinnspiel
Entdecken Sie unsere Deals der Woche und die versteckten Ostereier.
z.B. Dom. Republik
14 Nächte / 4* / AI / Flug
ab 1128 €
Malediven
Eintauchen und genießen: Entdecken Sie die Welt der einmalig schönen Inseln im Indischen Ozean.
14 Nächte / 4* / HP / Flug
ab 1359 €
Dubai
Urlaub für Trendsetter:
Die Stadt der Superlative bietet Tradition, Luxus, Moderne und vieles mehr.
7 Nächte / 4* / FR / Flug
ab 409 €
Top Seller
Dreams La Romana Resort
Im traumhaften Santo Domingo direkt am langen Sandstrand.
14 Nächte / 5* / AI / Flug
ab 1489 €
Wellness zum MuttertagEtwas ganz Besonderes
Entspannung für Körper und Geist
Ellerman House, Kapstadt
Am 12. Mai ist Muttertag! Unser Tipp: Schenken Sie Ihrer Mutter einen unvergesslichen Wellnessurlaub, z.B. im Sebastianeum mit vielen Wellness-Verwöhn-Extras inklusive.
2 Nächte / 4* / HP / eigene Anreise
In der ehemaligen Privatresidenz des englischen Reeders Sir John Ellerman kommen alle Annehmlichkeiten der Region zusammen: Gourmetküche, Verkostung von Spitzenweinen und eine beeindruckende private Kunstsammlung.
ab 181 €
ab 514 €
MallorcaFrühbucher-Stichtag 31.03.
Reif für die Insel?
Bis zu 35% sparen
Buchen Sie Mallorca Lastminute und tanken Sie Sonne satt!
7 Nächte / 3* / inkl. Flug
Buchen Sie jetzt Ihren Sommerurlaub in vielen beliebten Reisezielen und sparen Sie mit Frühbucher-Vorteilen. z.B. Türkei: 7 Nächte / 4* / AI / Flug
ab 194 €
ab 295 €
Reisen von Thomas CookHier den Traumurlaub finden
Thomas Cook - die ganze Welt des Reisens.

Montag, 4. März 2013

Grecotel Cape Sounio DIE Kombination von Strand- und Stadturlaub


Das einzigartige Grecotel Cape Sounio liegt direkt gegenüber einer der berühmtesten archäologischen Sehenswürdigkeiten. Stolz steht der Poseidontempel   hoch oben auf dem Klippenrand. Durch die leichte Hanglage des Hotels haben Sie einen optimalen, spektakulären Panoramablick auf den Tempel und das tiefblaue Meer. Die Aussicht ist unglaublich schön.
Da das Bungalow Hotel nur ca. 65 km von den Sehenswürdigkeiten Athens entfernt liegt, ist es ein idealer Ausgangspunkt um eine Kombination von Strand- und Stadturlaub zu genießen. Ich habe nach Athen am frühen Morgen bis zum späten Abend einen Tagesausflug unternommen und dazu ein Taxi bis zur Akropolis genutzt. Die Kosten lagen bei ca. 80,00 Euro pro Strecke. Sollten Sie mehrere Ausflüge planen, empfehle ich Ihnen, sich ein Leihfahrzeug zu mieten.
Nach einem Ausflug des quirligen Stadtlebens tauchen Sie wieder in einer Welt von Privatsphäre und Naturschönheit. Dieses Hotel eignet sich hervorragend zum Entspannen, gönnen Sie sich im tollen extravaganten Spa eine Massage und lassen Sie Ihren Athen-Ausflug Revue passieren. Das Hotel ist für junge Leute, die ausgehen möchten sicher ungeeignet und auch für Familien ist das Angebot nicht sehr ausgeprägt. Allgemein ist es ideal für Paare, die eine genussvolle Urlaubszeit verbringen möchten.
An Sommerwochenenden genießt selbst die griechische High Society den aufmerksamen und individuellen Service. Durch die Vielzahl der schönen Bungalows teilweise mit Pool und Gärten angelegt wie ein Amphitheater, ergibt sich eine Weitläufigkeit. Gesäumt von Olivenbäumen und duftenden Pinien, muss man je nach Lage des Zimmers bzw. Bungalows einen kleinen Fußweg bis zum Hauptgebäude einplanen. Ich habe selbst in einer recht geräumigen Pool Villa genächtigt, die  im oberen Teil des Hanges lag und ich habe wirklich jeden Morgen und Abend den Weg genossen!
Selbst der Speisesaal und die Außenterrasse bieten ein unglaublich schönes Bild auf das Meer und den Poseidontempel. Das Frühstücksbuffett  ist ausgiebig und alles ganz frisch! Verschiedene Restaurants, Lounges und Bars sorgen für Ihr kulinarisches Wohl.
Ein toller Poolbereich und zwei wunderschöne Badebuchten laden Sie zu einem Sonnenbad ein. Den Strand erreichen Sie durch eine kleine Unterführung unterhalb einer kleinen Küstenstraße.
   
Das Grecotel Cape Sounio ist mehr als nur ein Resort, es ist ein Erlebnis. Absolut zu empfehlen ist eine Schiffstour mit der privaten Segelyacht, z. B. den Sonnenuntergang mit einem Glas Champagner und unterlegter Musik auf der Yacht zu erleben, unglaublich toll.
Ein kleiner Tipp: Buchen Sie die Halbpension dazu, da die Nebenkosten doch etwas höher sind und die nächsten Tavernen sind fußläufig ca. 20 Minuten entfernt!


Von:
Claudia Gerrmann
selbständiger Reiseberater
TUI.com

Sonntag, 3. März 2013

Sommerurlaub mit bis zu 35% Preisvorteil

Deals der Woche - Jeden Dienstag neue Reise-Schnäppchen
Thomas Cook Reisen bietet noch bis 05.03. einen Preisvorteilteil mit bis zu 35 %
Denken Sie jetzt an den nächsten Sommerurlaub und sichern Sie sich Ihren Platz an der Sonne. Hier finden Sie beliebte Reiseziele zum besten Preis, die mit reizvollen Landschaften, herzlicher Gastfreundschaft und atraktiven Abschlägen begeistern. Übrigens, bei unseren aktuellen Aktionen können Sie bis zu 70 Euro sparen, schauen Sie gleich mal vorbei, es lohnt sich!
Ihre Vorteile bei thomascook.de: neben unserem Veranstalter Thomas Cook finden Sie im thomascook.de Online-Reisebüro das ganze Sortiment an Reiseanbietern, sodass Sie die optimale Preisübersicht haben. Bei uns buchen Sie Urlaub mit Best-Preis-Garantie, denn wir sind uns sicher, dass Sie Ihre Reise nirgendwo günstiger finden. Und selbstverständlich haben wir für Sie Hotelbewertungen von gereisten Gästen, die bei der Auswahl Ihres Urlaubshotels bestimmt hilfreich sind.


kosten für website Thomas Cook

Samstag, 2. März 2013

Kostenloser Kinder Buggy für den Urlaub bei Alltours

Kunden der alltours Reisecenter steht ein neuer Service zur Verfügung. Kostenlos und ohne Kaution können bundesweit in zunächst 16 Filialen Kinder-Buggys für den Urlaub ausgeliehen werden. 

Wer mit Kleinkindern verreist, möchte auch im Urlaubsland mobil sein. Da gehört ein Kinder-Buggy zum obligatorischen Reisegepäck. Mit dem familienfreundlichen Service der alltours Reisecenter kann von nun an der eigene Kinderwagen zuhause bleiben, wo er durch die Gepäckaufgabe bei Flügen weder beschädigt noch verschmutzt werden kann. „Das Ausleihen der Buggys ist für unsere Kunden kostenlos und kinderleicht: Einfach im Reisecenter reservieren, abholen, fertig. Nach der Reise wird der Wagen dann wieder bei uns abgegeben“, erläutert Annette Rabert vom alltours Reisecenter in Coesfeld, von der die Idee des Buggy-Services stammt.

Buggy-Stationen der alltours Reisecenter befinden sich in Bremen, Borken, Coesfeld, Emmerich, Essen, Friedrichshafen, Gelsenkirchen, Goch, Kleve, Münster, Nürnberg, Oldenburg, Oststeinbek, Stuttgart, Wedel und Wolfsburg. Weitere Filialen werden folgen.

qr code erstellen

Freitag, 1. März 2013

Adults only Hotel Rhodos: Esperos Village, Faliraki


Esperos Village

 Thomas Cook                                                                         7 Nächte / Übernachtung mit Frühstück
 96% unserer Gäste empfehlen dieses Hotel                    Doppelzimmer, inkl. Flug
336 Hotelbewertungen                                                          ab 519,- €
Holiday Check
 
92% Weiterempfehlung 
451 Hotelbewertungen
Geben Sie hier die Daten für IHREN Traumurlaub ein: http://url9.de/vzP
und starten Sie den Preisvergleich


Esperos Village Pool
Esperos Village Pool
Geben Sie hier die Daten für Ihren Traumurlaub ein: http://url9.de/vzP und starten Sie den Preisvergleich
Lage: Der schöne, lange Sandstrand von Faliraki (teils mit Kies durchsetzt) ist ca. 400 m vom Haupthaus entfernt (die Uferstraße muss überquert werden). Ein Hotel-Shuttlebus pendelt ganztags (24 Stunden) etwa alle 20 Minuten zwischen Anlage und Strand. Zum Ortszentrum von Faliraki sind es ca. 3 km.

Ausstattung: Weitläufige Anlage mit 210 Wohneinheiten, architektonisch einem griechischen Dorf nachempfunden. Die Zimmer und Appartements befinden sich in 1- bis 2-stöckigen Bungalowgebäuden, die im schönen Garten verteilt sind. Im zentralen Hauptgebäude elegante Lobby mit Rezeption, Internetecke (gegen Gebühr), Bar, Hauptrestaurant mit Pianomusik und à-la-carte-Restaurant, Konferenzeinrichtungen, Minimarkt. Die attraktive Poollandschaft mit 2 Pools und Jacuzzi auf 2 Ebenen liegt auf einer Terrasse mit schönem Blick auf das Meer (Liegen und Schirme inklusive, Badetücher werden nur für den Poolbereich zur Verfügung gestellt). Pool-/Snackbar.
Blick vom Pool auf das Meer
Blick vom Pool auf das Meer

Das sagen die Gäste

Beste Entscheidung in dieser Gegend

Für uns die beste Entscheidung vor allem im Vergleich zu den Betonklötzen entlang des eher bescheidenen Strandes in Faliraki. Wirklich sehr nette Anlage mit wunderbarer Aussicht (abgesehen von den besagten Betonbunkern auf die man runterschaut) Da wir alle 2 Wochen einen Mietwagen hatten und keine Kinder, war uns der Strand vor Ort egal. In 2 Wochen hat man alles wichtige auf Rhodos gesehen und auch die schöneren Strände (empfehlenserwert Tsambika - mit Auto oder Bus leicht vom Hotel zu erreichen).
Kinder werden im Hotel nicht (erst >16) akzeptiert, was eine unglaubliche Wohltat sein kann (auch wenn man selber Kinder hat - wie wir - und mal ohne unterwegs ist) Also Entspannung und Ruhe garantiert.
Als Abendprogramm jeden Tag eine andere Band (Von Rock über Country bis Schlager und natürlich Griechisch Folk alles dabei) ist ebenfalls sehr angenehm verglichen mit so manchen Animationsprogrammen anderer Hotels.
Tipp bezüglich Essen: WIr hatten NF gebucht, weil wir dachten immer in Tavernen zu gehen. Da das Angebot dazu in der (zu Fuß erreichbaren) Umgebung aber defakto nicht vorhanden ist haben wir dort um nur 6!! Euro pro Person und Tag auf HP inkl. Wein/Bier/Wasser aufbezahlt und ein wirklich ausgezeichnetes Abendessen genossen.

Traumhaftes Esperos Village

Wir waren diesen Herbst zum zweiten Mal im Esperos Village und planen, auch unsere nächsten Herbstferien in dieser malerischen Ferienanlage zu verbringen. Die ganze Anlage wusste uns zu überzeugen. Die Hanglage des Dörfchens ist wunderbar und es war jeden Morgen phantastisch bei der kleinen Kappelle der Heiligen Sofia den Sonnenaufgang zu bewundern. Die Angestellten im Village waren durchwegs sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit. Alles war gepflegt und sehr sauber. Dass die Unterkünfte langsam wirklich eine Modernisierung nötig haben, ist schon genug beschrieben worden. An Sauberkeit liessen es die Schlafzimmer und die Badezimmer jedoch gar nicht fehlen. Und schliesslich - wer geht schon nach Rhodos in die Ferien, um die Tage in den Unterkünften zu verbringen?
Wir werden ganz sicher wieder ins Esperos Village zurückkehren ! Xeròmaste polì. Na' ste kalà!

Eingang
Eingang
Sonnenaufgang vom Esperos Village aus
Sonnenaufgang vom Esperos Village aus
jetzt hier buchen:
Thomas Cook - die ganze Welt des Reisens.