Follow by Email

Montag, 29. April 2013

Last Minute 14 Tage Mallorca im 4 Sterne Hotel und Flug für 230€

Bei Sonnenreisen Freiermuth bekommt ihr aktuell die Möglichkeit ein tolles Reise-Schnäppchen zu schlagen, 14 Tage Mallorca im 4 Sterne Hotel Viva Blue im Ort Playa de Muro für den Preis von 230€.
 Um das Schnäppchen wahrnehmen zu können, muss man aber sehr spontan sein, denn es geht bereits ab 01.Mai z.B.ab Erfurt los. 1 Wo. ab 205 €


Veranstalter: ITS
Objekt: Viva Blue
Ort: Cala Mondrago
Kategorie: 4,5

Vorteile

• Rail & Fly inklusive (innerhalb Deutschlands bei Pauschalreisen)
• Bestpreis-Zimmer mit Preisvorteil buchbar
• Hotel auch ohne Flug & Transfer buchbar
• Umweltzertifizierung ISO 14001



Sport & Unterhaltung inklusive
• Bogenschießen
• Fitnessraum
• Mehrzweck-Sportplatz, Volleyball
• Sauna und Whirlpool
• Animationsprogramm und Tanzabende

Family-Star
• 100% Kinderermäßigung auf den Hotelpreis (bis 14 Jahre)
• Single mit Kindern
• Spielplatz mit Hüpfburg
• Kinderbecken
• Kinder-Splash-Pool mit Piratenschiff und Wasserrutschen
• Miniclub (4-7 Jahre)
• Maxiclub (8-11 Jahre)
• Teen-A-Club (12-17 Jahre) in der Hauptsaison
• Babybetten gegen Gebühr

Ort: Bucht von Alcudia

Landeskategorie: 4 Sterne.



Lage: Am Naturpark S‘Albufera und nur ca. 200 m vom herrlichen Strand der Bucht von Alcudia entfernt.

Ausstattung: Komfortables Aparthotel mit 4 Gebäuden und 256 Wohneinheiten. Hauptgebäude mit Empfangshalle, Rezeption, Lift, Restaurant, à-la-carte-Restaurant, Internetecke (gegen Gebühr), Bar. Kleiner Supermarkt, Hallenbad (bis Mitte Mai), Arztservice. Die Appartements befinden sich in 3-stöckigen Wohngebäuden, Lifte. In der Gartenanlage Swimmingpool-Landschaft, Sonnenterrassen mit Liegen und Sonnenschirmen (Pooltücher gegen Kaution). Chill-out-Pool mit balinesischen Liegen (Zutritt ab 18 Jahre). Möblierte Sitzterrasse, Pool-/Snackbar (10-18 Uhr).

Appartements Premium für 2-4 Personen: EM4222
Größe ca. 39 qm. Renoviert und modern eingerichtet, kombinierter Wohn-/Schlafraum, separates Schlafzimmer, Kitchenette mit Kühlschrank, Bad, Föhn, Balkon, Klimaanlage, Telefon, LCD-Sat-TV und Mietsafe (APB). Wahlweise auch als Bestpreis-Appartement (APP) buchbar.

Appartements Privilege für 2-4 Personen: EM4222
Wie die Premium-Appartements ausgestattet, jedoch im Erdgeschoss mit Gartenterrasse, 2 Liegen und Sonnenschirm (APS).

Appartements Royal Terrace für 2-4 Personen: EM4255
Wie die Premium-Appartements ausgestattet, aber zusätzlich private Dachterrasse mit Sitzgruppe, 2 Sonnenliegen, Außendusche und Whirlpool (APR).

Verpflegung: Selbstversorgung (Übernachtung), Halbpension oder Alles inklusive.

Sport gegen Gebühr: Viva Trekking Station im Hotel: 10 geführte Wandertouren im Angebot, die speziell für Wander- und Naturliebhaber konzipiert sind.
2 Radsportstationen (Luxcom und Viva Cycling Station by Scott) im Hotel. Billard. Über örtliche Anbieter: Tennisunterricht, Squash, Bowling, Windsurfen, Segeln, Wasserski und Tauchen. 

Dallmayr Muttertag

Sonntag, 28. April 2013

1 Woche Kos 5* Hotel Kipriotis Panorama Hotel & Suites 274,--€ ab Frankfurt-Hahn

Der Mai ist meiner Meinung nach einer der angenehmsten Monate in Griechenland. Zum Einen ist es mit bis maximal 25°C noch nicht zu heiß um ein bisschen aktiv zu sein, obwohl die Sonnenstunden bereits im Schnitt bei 10 Stunden pro Tag liegen. Zum Anderen kann man in der Nebensaison auch noch bezahlbaren Luxus bekommen.

Das 5* Hotel Kipriotis Panorama ist bei Holidaytest mit “sehr gut” bewertet und hat mit 88% eine sehr hohe Weiterempfehlungsquote. 



LAGE: In ruhiger Hanglage am Ortsrand von Psalídi mit einzigartigem Blick auf die Ägäis und nur durch eine Uferstraße vom Strand getrennt. Den Kiesstrand erreichen Sie nach ca. 250 m. Es verkehrt regelmäßig der Hotelbus kostenlos zum Strand. Eine Bushaltestelle mit Verbindungen nach Kos Stadt (ca. 3 km) befindet sich direkt vor dem Hotel. Transferdauer ab Flughafen ca. 40 Minuten. 

IHR HOTEL (OSKS): Das im Winter 2010/11 renovierte, luxuriöse Hotel mit stilvoller Atmosphäre verfügt über 292 Zimmer auf 7 Etagen (3 Lifte). Eleganter Empfangsbereich mit Rezeption (24-Stunden, auch deutschsprachige Mitarbeiter) und bequemen Sitzecken. TV-Raum, Internetecke (gegen Gebühr). Ariadni Hauptrestaurant mit Panoramaterrasse, Triton À-la-carte-Restaurant (italienische und asiatische Küche), Red Loft Bar auf der Dachterrasse und Semeli Lobby Bar mit schöner Außenterrasse. Konferenzräume. Minimarkt, Souvenir-/Juweliergeschäft, Frisörsalon. Wäsche- und Reinigungsservice (gegen Gebühr). Zimmerservice (07.30-23.00 Uhr). Kinderspielzimmer, Babysitterservice (auf Anfrage, gegen Gebühr), Parkplatz. Kreditkarten: MasterCard und Visa. 



POOLBEREICH: 2 Süßwasserpools und 1 Kinderpool. Jacuzzi und Poolbar, Liegen und Sonnenschirme. 

STRAND: Naturbelassener Kiesstrand mit Beachbar. Liegen und Sonnenschirme (gegen Gebühr). 

WELLNESS: Spa- und Wellnessbereich mit Hallenbad, Sauna, Jacuzzi, Massagen, Thalassotherapie-Zentrum. 

UNTERHALTUNG: Abendunterhaltung mit Piano-/Livemusik und Themenabende. 

VERPFLEGUNG: HP, AI (amerikanisches Frühstücksbuffet und Abendessen als Buffet). 
Hier gehts zum Angebot: http://bee5.de/bvJwO


Hawesko.de - Hanseatisches Wein & Sekt Kontor

Traumhotel: The Ritz-Carlton, Cancun


Vielfältige Shopping- und Unterhaltungsmöglichkeiten rund um das ruhige Luxushotel sorgen für Abwechslung nach einem erholsamen Tag am Strand. Sechs Restaurants des Hauses, darunter der mehrfach ausgezeichnete „Club Grill“, wollen von Feinschmeckern entdeckt werden.
Direkt am feinsandigen Strand Cancuns liegt das einzige mexikanische Hotel der Ritz-Carlton Hotel Gruppe. Es verbindet die sportlich-elegante Atmosphäre eines Ferienresorts mit allen Annehmlichkeiten eines modernen First Class-Hotels.


Dieses luxuriöse Hotel empfängt Sie mit 2 Außenpools, einem Spa und einem hauseigenen Strand. Zu den Annehmlichkeiten in den modernen Zimmern zählen eine iPod-Dockingstation, ein CD-Player und Kabel-TV. Das Zentrum von Cancun liegt 18 km entfernt.


Das Kayantá Spa & Salon lockt mit einem vielseitigen Angebot an Massagen, Körper- und Gesichtsanwendungen. Sportliche Gäste trainieren im Fitnessraum oder auf dem Tennisplatz. Cabanas stehen Ihnen am hoteleigenen Strand zur Verfügung.


So wohnen Sie
Zimmer (365):
Ocean View (ca. 40 qm) mit Kingsize-Bett oder Dopppelbetten, Bad mit separater Dusche, Föhn, Bademantel,Telefon, TV, CD-Player, WLAN, Safe, Minibar, Tee-/Kaffeekochgelegenheit, Bügeleisen/-brett, Klimaanlage, Balkon und seitlichem Meerblick.
Ocean Front (ca. 40 qm) mit direktem Meerblick.
Club Ocean View (ca. 40 qm) wie Ocean View, jedoch im 8. oder 9. Stockwerk gelegen. Täglich Frühstücksbuffet, ganztägig ausgewählte Getränke, mittags leichte Snacks, Afternoon Tee und abends Hors d`Å“uvres, Digestifs, Dessert und Cocktails in der Club Lounge.
Ocean Front Suite (ca. 81 qm) mit einem Kingsize-Bett, zusätzlichem Wohnraum, TV im Schlafzimmer, Gästetoilette, Ankleideraum und zwei oder drei Balkonen mit direktem Meerblick.


Das sagen die Gäste:

Tolles Hotel

Wir hatten eine Ocean Front Suite für drei Wochen gebucht. Die Zimmer waren super sauber, sehr geräumig mit tollem Marmorbad, drei Balkone wobei zwei beinahe über dem Ocean waren. Toller Service, herzlicher Empfang, jede Kleinigkeit wurde einem abgenommen. Tolle Poollandschaft mit excellentem Service. Hier kümmert man sich echt um die Gäste. Wir hatten die Möglichkeit auch andere Zimmerkategorien zu besichtigen, man kann nur sagen wunderschön. Im Prinzip kann man hier je nach Aussichtwunsch und Größenwunsch jedes Zimmer buchen. Toller Fitnessclub und Spa mit allen erdenklichen Anwendungen. Die Preise halten sich nach unserer Einschätzung im erträglichen Rahmen. natürlich kann man ausserhalb des Hotels billiger essen, ist nur die Frage, ob es dort auch so sauber ist. Wir haben jedenfalls sowohl im Hotel als auch ausserhalb gegessen. Beides kann man nur empfehlen. Ausserhalb haben uns am besten gefallen "Harry´s" ( Tomahawk-Steak für zwei Personen, sollte jeder der Steak mag ausprobieren, ein einmaliges Erlebnis!! :)) Für Seafood war das beste Life Lobsterhouse bei "Lorenzillos". Ansonsten waren noch Crabhouse, Puerta Madeiro, Hacienda Sisal und die Restaurants die im Kukulkan Plaza (Italienisch, Steakhouse und mexikanischer Grill) sind sehr zu empfehlen. Vom Hotel sind mit Ausnahme vom Lorenzillos alle zu Fuß in wenigen Gehminuten erreichbar. Preise sind etwas unterschiedlich aber für das was man bekommt sehr human. Also zusammenfaßend kann man das Hotel nur weiterempfehlen. Wer in Cancun gern etwas luxus erleben möchte ist im Ritz Carlton gut aufgehoben. Wir werden jedenfalls in absehbarer Zeit wieder hinfliegen, diesmal auch mit unseren Kindern!!!








TUI.com

Mittwoch, 24. April 2013

Isla Mujeres, Mexiko - Die 10 schönsten Inseln der Welt Platz 6

Die Isla Mujeres (deutsch „Insel der Frauen“), ist eine Insel an der mexikanischen Karibikküste. Die Isla Mujeres liegt etwa 13 km nördlich des Ferienorts Cancún. Sie hat eine Bevölkerung von 11.147 (2005). Haupterwerbsquelle ist der Tourismus. Die Insel hat eine Ausdehnung von etwa 7 km Länge und 650 Meter Breite, mit einer Fläche von 4,2 km². Die Westküste ist seit 1996 Teil des Nationalparks Costa Occidental de Isla Mujeres, Punta Cancún y Punta Nizuc.
Datei:Mexico-12-06-07 057.jpg


Spätestens seit dem 6.Jhr.n.Chr. siedelten hier die Mayas und bauten hier Salz ab. Über die Jahre wurde die Insel nicht nur zu einem wichtigen Handelszentrum, sondern konnte sich auch als religiöses Zentrum etablieren. Als die Spanier eintrafen war die Insel der Fruchtbarkeitsgöttin Ixchel geweiht und viele Frauen kamen von weit her um hier Ihre Kinder zur Welt zu bringen. Die Spanier gaben darauf hin der Insel ihren Namen: Insel der Frauen. Dennoch führte auch hier die Ankunft der Spanier zum Niedergang der Maya-Kultur. Die Insel verkam zu einem Piratennest. Einer baute sogar seine Hacienda hier. Nach der Ära der Piraten wurde es still um die Insel. Erst in den 70ger Jahren als in unmittelbarer Nähe mit Cancun eine Touristen-Metropole aus dem Boden gestampft wurde, gelangte auch die Insel wieder in das Interesse der Öffentlichkeit. Heute ist die Insel ein beliebtes Ausflugsziel für einen oder auch mehrere Tage.



Schon beim Anflug auf Cancún kann man diese paradiesische kleine Insel inmitten des türkisfarbenen Meeres erkennen.Die Fährüberfahrt von Cancún nach Isla Mujeres ist ein einzigartiges Erlebnis. Das Meer schimmert in vielen verschiedenen Farbtönen, von türkis bis tiefblau soweit das Auge reicht. Auf der einen Seite kann man die Isla Mujeres am Horizont erkennen, auf der anderen Seite die Skyline von Cancúns Hotelzone. Mit nur 7,5 km Länge und einer Breite von 500 m ist die Insel eher klein, hat jedoch viel zu bieten.

Das Leben auf der Insel ist eher ruhig und beschaulich im Gegensatz zum quirligen, lebendigen Cancún. Am Nordstrand dominieren die feinen weißen Sandstrände. Das Wasser ist kristallklar und flach abfallend, ideal für einen Strandurlaub mit Kindern. Hier findet man auch kleine gemütliche Hotels sowie rustikale Restaurants mit karibischen Spezialitäten. In den Hängematten zwischen den Palmen am Strand, mit dem Blick auf das türkisfarbene Meer und beim Genuss eines tropischen Cocktails stellt sich unweigerlich das typische Karibik-Feeling ein.



Auf Isla Mujeres gibt es viele Wassersportmöglichkeiten. Waverunner, Schnorchel- und Tauchtouren werden angeboten. Besonders beliebt ist das Tauchen zum Bronzekreuz, zu gesunkenen Schiffen oder zu den Höhlen, in denen die für Menschen ungefährlichen Riffhaie schlafen.

Der malerische und pittoreske Ort besteht aus vielen farbigen Holzhäusern im karibischen Stil. Viele kleine Läden säumen die Gassen und bieten Kunsthandwerk und Schmuck an, der aus Muscheln hergestellt wird.

Den besten Eindruck von der Insel erhält man auf einer Rundfahrt mit einem Golf-Karren über die gesamte Insel. Bei dieser Fahrt sollte man auch einen Abstecher zur Hacienda Mundaca aus dem 19. Jahrhundert machen. Die Südküste mit ihren steilen Klippen bietet ein phantastisches Panorama. Hier befindet sich auch der moderne Skulpturenpark mit Werken internationaler Künstler. Von hier aus hat man einen fantastischen Ausblick über die türkisfarbene Karibik mit der Hotelzone Cancúns im Hintergrund. Auch die Schildkrötenfarm ist einen Besuch wert. Die riesigen Meeresschildkröten legen zwischen Mai und September ihre Eier in dem weichen Sand der Insel ab. Früher wurden die Schildkröten von den Einheimischen gejagt, ihr Fleisch und die Eier gegessen und der Panzer weiterverarbeitet. Heute stehen die Schildkröten unter strengem Naturschutz. Die Mitarbeiter der Schildkrötenfarm sammeln die Eier ein und vergraben sie an geschützten Stellen. Nach dem Schlüpfen der kleinen Schildkröten begleiten Schüler der Insel zusammen mit den Besuchern die Baby-Schildkröten auf ihrem Weg zum Meer.

Isla Mujeres - die Naturschönheiten, das karibische Ambiente und die gastfreundlichen Bewohner machen Isla Mujeres zu einem wundervollen Reise- oder Ausflugsziel.


Turtle Farm
Wir waren begeistert, mit welcher Sorgfalt sich Naturschützer vor Ort ehrenamtlich um die Meeres-Schildkröten kümmern. Die Sammlung der Schildkröten-Eier, die zu dieser Zeit an den Stränden der Insel abgelegt werden, ihre Sicherung in der Aufzuchtstation und insbesondere die Einbeziehung von Schulkindern beim Zurückbringen der geschlüpften Schildkröten an ihren Ursprungsstrand sind vorbildlich. Auch die Pflege von Schildkröten, die durch (Boots-)Unfälle geschädigt wurden ist erwähnenswert. All das kann in dieser kleinen Anlage sehr schön erkundet werden. Dafür bezahlen wir gerne auch einen Eintritt von 50 Pesos (ca 3 Euro). Das hilft den Meeres-Schildkröten, aber auch den Einheimischen, die sich stolz um ihre Natur vor Ort kümmern.
Hartmut & Annette / Bielefed/Germany

Playa del Norte
Der Playa del Norte ist der bekannteste und schönste Strand der Insel. Wunderbarer weißer Sandstrand mit flach abfallenden türkis-blauem Wasser im Norden der Insel Mujeres. Sehr sauber und perfekt für Familien mit Kindern und Paare. Die Innenstadt mit Shops und Restaurants ist von hier gut zu Fuß erreichbar.

Cancun Underwater Museum


.
TUI.com

Dienstag, 16. April 2013

Schnäppchen-Urlaub Griechenland


Kreta, Kos und Co. locken mit günstigen Angeboten

Urlaub in Griechenland – die Vorstellung weckt bei manchem immer noch gemischte Gefühle. Kein Wunder, denn die Wirtschaftskrise mit langen Streiks und Demonstrationen im letzten Jahr hat viele verunsichert. Um diese Verunsicherung zu bekämpfen, setzen die Reiseveranstalter auf große Preisnachlässe. Mit Erfolg, denn die Touristen kommen wieder. Besonders beliebt sind die Inseln Kos und Kreta. 
Video bei ZDF
Urlaubsidylle auf Kreta / Quelle: imago
reisekoffer.de

Samstag, 13. April 2013

Pfingstferien z.B. in der Türkei, Mallorca und mehr ab 224 €

Pfingstferien - eine ideale Reisezeit für Ihren Traumurlaub und deshalb bestens geeignet für Top-Ziele, wie Mallorca, die Türkei, Ägypten und viele weitere. Verlieren Sie keine Zeit mehr! Die passenden Angebote zu unschlagbaren Preisen finden Sie bei Thomas Cook

Pfingstferien 2013 - Urlaub mit Sonnengarantie

Dienstag, 9. April 2013

Traumhotel: Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa


Ehemals Sheraton
Das von zwei Buchten umschlossene Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa liegt auf der herzförmigen Insel Moorea am "Meer der Monde". Nur 18km trennen es von Papeete, der Hauptstadt Tahitis. Gleich hinter dem Resort erhebt sich ein atemberaubendes Gebirge, das bis in eine kristallklare Lagune reicht.
Die naturbelassene Schönheit dieses saftiggrünen Paradieses, das auch als "Liebesinsel" bekannt ist, inspirierte den französischen Impressionisten Paul Gauguin zu vielen seiner weltberühmten Werke. Die in modernem polynesischen Stil gehaltenen Luxus-Bungalows des Resorts liegen inmitten exotischer Blumengärten oder über der türkisblauen Lagune voller tropischer Fische.
In den Restaurants erwarten Sie Themenmenüs, Buffets und köstliche à la carte-Gerichte mit polynesischen und internationalen Spezialitäten. Genießen Sie das Live-Unterhaltungsprogramm des Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa mit polynesischen Shows und einheimischen Orchestern vor der Kulisse der atemberaubenden Lagune.
Die Garten-Bungalows sind typisch polynesisch eingerichtet. Sie befinden sich inmitten tropischer Gärten unweit der Lagune. Die Strand-Bungalows liegen entlang des weißen Sandstrandes der Lagune und verfügen über eine private Terrasse. Die Pfahl-Bungalows in der Lagune bieten Glaselemente für einen herrlichen Blick auf das kristallklare Wasser unter dem Bungalow und verfügen über private Anlegestege mit Leitern, die ins Wasser führen. Diese Bungalows in der Lagune mit Panoramablick bieten Ihnen die ultimative 180°-Sicht auf den Pazifik.

Besonderheiten des Hotels

  • Romantik-Arrangement
  • Flitterwochen in Moorea
  • Sparen Sie bei längeren Aufenthalten
  • Serenity-Arrangement



Jetzt hier buchen: http://url9.de/ANA


qr-code-visitenkarte Check und Flieg Photovoltaikanlagen Angebote

Sonntag, 7. April 2013

Moorea, Französisch-Polynesien - Die 10 schönsten Inseln der Welt Platz 7

Moorea ist eine Insel im Süd-Pazifik, die politisch zu Französisch-Polynesien gehört. Sie hat eine Fläche von 133 km² und rund 16.901 Einwohner.

Datei:Moorea1.jpg

Das größte Korallenriff-Ökosystem der Welt besteht im Grunde aus 3000 separaten Riffs. Die Insel Moorea ist das perfekte Basislager für Schnorchler und Taucher, die den vielen verschiedenen Arten, die sich um die Korallen tummeln, nahe kommen möchten. Nichtschwimmer können dieselbe Parade erstaunlicher Kreaturen von den trockenen Bänken eines Glasbodenboots aus bestaunen. Moorea, das entstand, als die Hälfte eines monolithischen Vulkans in das türkisblaue Meer stürzte, ist eine exakt herzförmige Insel, die einfach das Paradies auf Erden darstellt.

File:MooreaArriving.JPG

Nach Meinung vieler Reisender ist Moorea die schönste Insel Polynesiens, es gibt daher kaum eine Südsee-Kreuzfahrt, die Moorea nicht auf dem Programm hat. Der englische Forschungsreisende William Ellis schrieb dazu bereits im 18. Jahrhundert:
„Imaio [Moorea] ist zweifellos die ansprechendste der Gesellschaftsinseln. Ihr Anblick ist wahrhaft romantisch und sie zeigt sich mit einer Vielfalt von Landschaften, die so entzückend sind, dass man sie kaum beschreiben kann.“
– William Ellis
Panoramabild der Baye de Cook
  • Die bekannteste Sehenswürdigkeit Mooreas ist die Baie de Cook, in der regelmäßig Kreuzfahrtschiffe ankern. Ihre einzigartige Schönheit erschließt sich besonders von See aus. Das Postkartenmotiv der tiefblauen Bucht mit weißen Segelyachten und dem 830 m hohen, dicht bewachsenen Mont Mouaputa im Hintergrund ist wohl das am häufigsten fotografierte Südseebild überhaupt. Sehenswert ist auch die benachbarte Opunohu-Bucht, in der 1984 zahlreiche Außenaufnahmen des Filmes Die Bounty gedreht wurden.
  • Beide Buchten sind mit einer steilen und kurvenreichen Panoramastraße verbunden. Im einst dicht besiedelten Opunohu-Tal errichteten die polynesischen Ureinwohner zahlreiche Kultplattformen (marae). Überreste der Kultstätten finden sich überall abseits der Straße, teilweise sind sie ausgeschildert. Der Marae Titiroa ist umgeben von beeindruckenden Banyan-Bäumen und wurde Ende der 1960er Jahre rekonstruiert. Einige hundert Meter davon entfernt ist der ebenfalls gut erhaltene, mehrstufige Marae Ahu-o-Mahine. Die Straße führt weiter zum Aussichtspunkt Belvédère mit einem überwältigenden Blick auf den Mont Rotui, die Baye de Cook und die Baye d’Opunohu.
Panoramabild vom Aussichtspunkt Belvédère
  • Bei Afareaitu, nicht weit vom Hotel Chez Pauline, befindet sich die älteste Kultplattform Mooreas, der um 900 n. Chr. errichtete Marae Umarea mit seiner direkt an der Lagune gelegenen Umfriedung aus großen Korallenplatten.
  • Sehenswert sind auch die beiden Wasserfälle bei Afareaitu, allerdings wirken sie in der eher wasserarmen Wintersaison nicht so spektakulär.
  • An der Westküste wurde für die Bedürfnisse des Tourismus ein traditionelles polynesisches Dorf, das Tiki Village, rekonstruiert. Bei Tanzvorführungen und der Demonstration polynesischer Handwerkskunst können hier alle Arten von Souvenirs gekauft werden.
  • Die meisten Strände an der Nordwestküste gehören zu Hotels und sind nicht öffentlich zugänglich. Ein schöner,  öffentlicher Strand liegt an der Nordostküste bei Temae in der Nähe des Flugplatzes.
  • Der jährlich im Februar stattfindende Moorea-Marathonlauf wird von der Tourismusindustrie als der schönste der Welt beworben. Eine weitere internationale Sportveranstaltung ist der Aitoman-Triathlon im Oktober jedes Jahres.

File:DSC00031 French Polynésia Mooréa Island (8044046451).jpg

Moorea zählt geographisch zu den Gesellschaftsinseln (französisch Îles de la Société), genauer zu den Inseln über dem Winde (frz. Îles du Vent). Sie ist die kleinere Schwester von Tahiti und liegt in Sichtweite Tahitis, von der Westküste nur durch eine Meerenge von 17 km getrennt.
In der Legende heißt es, Moorea sei die Rückenflosse eines großen Fisches. Die Insel hat etwa die Form eines auf der Spitze stehenden, gleichseitigen Dreiecks, in dessen nördliche Seite die beiden Buchten Baie de Cook (Cook’s Bay) und Baie d’Opunohu tief einschneiden. Ein V-förmiger, durchschnittlich 800 m hoher Gebirgszug – der südliche Rand eines einstigen Vulkankraters – teilt die Insel in eine Nord- und Südhälfte und wirkt gleichzeitig als Wasserscheide. Zahlreiche Fließgewässer haben steile, von felsigen Graten getrennte Täler geschaffen. Die höchste Erhebung ist der Mont Tohiea (auch Tohivea geschrieben) mit einer Höhe von 1.207 m.
Der Nordwestspitze sind die beiden unbewohnten Motu Tiahura und Fareone vorgelagert.
File:Moorea baie cook.JPG

Der Flugplatz Moorea im Nordosten hat eine 1200 m lange asphaltierte Landebahn und ein kleines Abfertigungsgebäude. Von hier aus gibt es mehrmals täglich Flüge nach Tahiti (nur wenige Minuten Flugzeit), Huahine, Raiatea und Bora Bora.
Vom Hafen des Ortes Vaiare im Westen verkehrt eine Katamaran-Fähre nach Papeete.
Auf der rund 60 km langen Ringstraße fährt ein öffentlicher Bus, Le Truck, ein zum Bus umfunktionierter LKW. Einen festen Fahrplan und Haltestellen gibt es nicht, der Bus hält, wann und wo es die Fahrgäste wünschen. Er dient den Bewohnern hauptsächlich als Zubringer zur Fähre nach Tahiti.
Moorea verfügt, nicht zuletzt zur Befriedigung der Bedürfnisse des Tourismus, über eine gute Infrastruktur mit Post und Bank (auch einige Hotels haben Bankschalter mit Kontoautomaten), Ärzten, Apotheken und örtlichen Ambulanzen, kleineren Einkaufszentren, einer Station der Gendarmerie Nationale, Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen.

Hoteltipp:

Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa

In diesem Luxusresort erwarten Sie inmitten exotischer Blumen und über einer türkisblauen Lagune gelegene Bungalows. Freuen Sie sich auf einen Swimmingpool, ein Fitnesscenter, einen Tennisplatz, 3 Restaurants und 3 Bars.
Die zwischen 2 Buchten auf der herzförmigen Insel Moorea eingebetteten Bungalows im Hilton Moorea Lagoon Resort and Spa bieten Ihnen entweder Gartenblick oder direkten Zugang zur Lagune.
Die klimatisierten Bungalows verfügen über einen eigenen Balkon oder eine Terrasse und einen großzügigen Wohnbereich. Zu einigen der Bungalows gehören ein eigenes Tauchbecken, eine frei stehende Badewanne oder ein Glasboden unter dem Tisch, durch den Sie das Leben im Meer darunter bewundern.
Im Tagesspa werden vielfältige, verwöhnende Massagen und kosmetische Anwendungen angeboten. Zu den möglichen Freizeitaktivitäten im Resort zählen Angeln, Jetskifahren, Tauchen, Schnorcheln, Wasserskifahren und Windsurfen.
Im an der Lagune gelegenen Restaurant genießen Sie die Auswahl an Gerichten der regionalen und der internationalen Küche bei herrlichem Meerblick. Cocktails und leichte Mahlzeiten werden im Rotui Grill & Bar serviert. An der Eimeo Bar und der in der Lagune schwimmenden Bar werden ebenfalls Cocktails angeboten.
Das Moorea Lagoon Resort liegt 20 Fahrminuten vom Flughafen Moorea und 25 Minuten vom Fähranleger Moorea entfernt.


reisekoffer.de
nur-tinte.de

Mittwoch, 3. April 2013

The Place Luxury Boutique Villas, Koh Tao, Thailand

“Perfekter Ort für den perfekten Urlaub”

 Ein Aufenthalt im The Place ist nicht mit einem normalen Hotelaufenthalt zu vergleichen, sondern mehr mit einem Aufenthalt bei Freunden, welche alles dafür tun, um den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Selbstverständlich mit einer Ruhe, welche ich in noch keinen Hotel auf der Welt gefunden habe.
Durch das Handy, was einen von Guy und Bex bei der Anreise überreicht wird, sind die beiden 24 Stunden für jedes Anliegen erreichbar.

 

Nachdem wir nun von Mr. Bear vom Pier zur Villa gefahren wurden, beeindruckte uns der fantastische Blick von der Terrasse der Villa über den Infinitypool und den Dschungel bis hin zum Meer. 

Die Villa beeindruckt zusätzlich zu dem privaten Infinitypool mit einer Regenschauerdusche, einer Mediabox mit über 200 Filmen, einen extrem gemütlichen Bett, einen Wasserfilter für frisches Trinkwasser und vielen mehr...


Egal wie man den Tag auf Koh Tao gestaltet, sollte man auf jeden Fall zur Zeit des Sonnenuntergangs in der Villa sein. Relaxt auf der Liege liegen, oder im Pool zu schwimmen, während die Sonne leicht verschwindet ist ein einmaliges Erlebnis.
Ganz besonders können wir es empfehlen den "private chef" dazu zu buchen. Dabei kommt der Besitzer der Fischrestaurants Barracuda, Ed Jones, in die Poolvilla und bereitet ein sehr köstliches 3 Gänge Menu direkt in der Villa zu.

Info: http://www.theplacekohtao.com/



RobinLook24.de - Sonnenbrillen in Sehstärke ohne Aufpreis