Follow by Email

Sonntag, 6. Oktober 2013

Traumhotel: The Giraffe Manor, Kenia

Langata Rd, LangataNairobiKenia



The Giraffe Manor ist ein elegantes, persönlich geführtes, exklusives BoutiqueHotel, das durch die Aufzucht der farbintensiven Rothschild-Giraffen in unmittelbarer Nähe berühmt ist. Auf dem Grundstück des The Giraffe Manors sind ständig Giraffen anzutreffen und oftmals recken sich die langen Hälse der Giraffen durch das Fenster über den Frühstückstisch.


Das Giraffe Manor liegt in einer riesigen Parkanlage, die Heimat für eine Vielzahl von Vögeln, Warzenschweinen oder auch Dik Diks, vor allem aber für die Rothschild-Giraffen sind. Das Haus wurde in den 30er Jahren erbaut und hat sich bis heute seinen Charme erhalten.

In den nur sechs en-suite Schlafzimmern mit kolonialen Stilelementen fühlt sich jeder Gast sofort wohl. Die herzliche Atmosphäre spiegelt sich auch bei den gemütlichen Mahlzeiten oder danach bei einem Drink in der Kamin-Lounge wider. Auf Wunsch werden Ihnen die liebevoll zubereiteten Mahlzeiten auch bei einem privaten Candle-Light-Dinner unter dem gigantischen Sternenhimmel serviert.


Reisende aus der ganzen Welt besuchen das The Giraffe Manor während ihrer Kenia Safari, um den grazilen Langhälsern bei der Fütterung oder für Fotos nahe zu kommen.




Sie können während Ihres Aufenthaltes das Karen Blixen Museum, das Daphne Sheldrick-Elefantenwaisenhaus und natürlich das Giraffen-Zentrum besuchen.

Zum Zentrum gelangen Sie in ca. 30 Min, zum Jomo Kenyatta-Flughafen in ca. 40 Minuten.


Das sagen die Gäste:

“Einmalig und unvergesslich!”
Aussergewoehnliche Location, exzellenter Service und zahme Wildtiere. Der Aufenthalt war nicht sooo preiswert, doch jeden Cent WERT ! Das Hotel wird sehr gut gefuehrt, man merkt es in allen Bereichen.
“Ein Erlebnis der Sonderklasse”

Dieses Hotel ist nicht nach normalen Gesichtspunkten zu bewerten. Hierher kommt man vor allem um die Rotschild Giraffen aus nächsten Nähe zu erleben, mit Ihnen zu interagieren. Mit dem doch stolzen Preis unterstütz man auch die Stiftung zum Schutz dieser Tiere.

Anreise: Man wird am Flughafen vom Hauseigenen Fahren abgeholt. Er hält ein Schild mit Ihrem Namen hin, darauf ist ein geschnitzter Giraffe aufgesetzt. Ca. 30 Minuten Transfer Zeit braucht man um in das ruhige und sichere Villen Viertel zu gelangen in dem das Hotel liegt. Schon die Anfahrt ist spektakulär. Das wunderschöne Alt-Englische Landhaus liegt in Mitten eines herrlichen und rieseigen Parks. Uns kamen schon über die Wiese die Hotelleitung persönlich entgegen um uns zu begrüssen, das Gepäck abzunehmen und zum Haus zu begleiten. In der Lobby ging das schnelle Check in über die Bühne und unser Gepäck wurde in unser Zimmer gebracht während wir 2 Stühle mit Tischen vor dem Haus aufgestellt bekommen haben. Dort wurden uns die ersten Gin Tonic's serviert und wir konnten die herrliche Abenstimmung mit den Giraffen in der Ferne geniessen. Einer der sehr aufmerksamen und höflichen Angestellten hat uns dann eine Giraffe in die Nähe gelockt die wir füttern konnten. Ein unglaubliches Erlebnis das sofort süchtig macht.

Wir wohnten im Hinterhaus im Zimmer Arlette (alle Zimmer sind nach den Giraffen benannt), hatten auch von dort einen herrlichen Ausblick über den ganzen Park. Das Zimmer hat unheimlich viel Charme und Liebe zum Detail, ein grosses Doppelhimmelbett und ein grosses, sehr schön dekoriertes Badezimmer. Einzig die Spülung muss man sich erklären lassen.

Unser Abendessen haben wir auf dem Sitzplatz zwischen den beiden Häusern des Hotels eingenommen. Eine Spitzenküche wurde uns da geboten und die Stimmung mit den Blumendekorationen und dem offenen Kohlefeuer neben jedem Tisch sind Romantik pur. auch hier konnten wir wieder die Giraffen in freier Wildbahn beobachten und ebenso die Hauseigenen Warzenschweine mit Ihren Jungen.

Zum Abschluss gab es den Kaffe mit Digestive im Saloon des Hotels wo ein gemütliches Feuer im grossen, offenen Kamin brannte.

Am Morgen ab ca. 6 Uhr sind die Giraffen von alleine in der Nähe des Hotels da sie wissen, das es Futter gibt. Auf jedem Frühstückstisch stehen Gläser mit Futter für die Tiere und man kann sie durch alleFenster und Türen des Hotels füttern, berühren, fotographieren und mit einigen sogar den berühmten Giraffen Kuss erleben. Ein unglaublich eindrückliches Erlebnis. Das Frühstück ist sehr vielfältig, alles wird auf Wunsch frisch zubereitet und das Personal auch hier wieder ausnehmend freundlich.

Wir konnten mit dem Fahrdienst des Hotels dann tagsüber auch das David Sheldrik Wildlife Trust besuchen (alle Transfers sind kostenlos, bzw. im Preis inbegriffen).

Alles in allem ist es gar nicht sooooo teuer wenn man bedenkt, dass alle Transfers, die Getränke, eine 5 Sterne Küche und vor allem ein einmaliges Erlebnis mit den Tieren inklusive ist.

Wir kommen ganz bestimmt wieder, so etwas gibt es nur einmal auf der Welt. Danke dem tollen Team für den unglaublichen Aufenthalt.


Mehr Infos und eine Virtuale Tor gibt es hier:
Hier können Sie das Hotel buchen:



Wer es sich nicht leisten kann oder will im Giraffe Manor zu wohnen, kann trotzdem mit den Giraffen interagieren und ihnen ganz Nahe kommen (füttern, Giraffen Kuss usw.) Dafür ist das Giraffe Center da. Es liegt am Rande des Parks vom Giraffe Manor. Mehrere Führer sind in dem Rundbau tagsüber da und mehr als bereit einem alles über Giraffen zu erklären und zu zeigen. Wir hatten eine Lehrstunde für uns ganz alleine und haben uns den Unterschied von 9 Giraffen Arten erklären lassen, die Geschichte dieser tollen Tiere erfahren. Es ist keine Multimedia Show wie in Europa, aber es hat sehr viel Charme und tolle Guides die freundlich und geduldig alle Fragen beantworten. Von der Rundterrasse aus sieht man die Giraffen im Park herum wandern und öfters kommt eine vorbei weil sie hungrig ist. Man bekommt vor Ort (gratis) Futter um die Tiere zu füttern und ihnen Nahe zu kommen. Es lohnt sich auf jedenfall.

Travelshop24
Check und Flieg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen